Ökumenische inselkantorei

Jahrzehntelang war er eine feste Institution auf unserer Insel: Der Kirchenchor. Mit großem Engagement gegründet und geleitet, war er nicht wegzudenken aus den festlichen Gottesdiensten, etwa zu Ostern oder Heilig Abend und aus dem Leben vieler begeisterter Sängerinnen und Sänger. Er erlebte gute, sehr gute und schwierige Zeiten. Nach einer für vielen schmerzlichen Phase der Trennung und Neuordnung wurde er zu Ostern 2014 unter der Leitung des Kirchenmusikers der lutherischen Gemeinde, Andreas Prade, als „Ökumenische Inselkantorei“ neu gegründet. Im Frühjahr 2016 hat der ausgebildete Chorleiter und Stimmbildner die Leitung der Kantorei aus gesundheitlichen Gründen niedergelegt. Eine Nachfolgerin oder einen Nachfolger gibt es zur Zeit nicht.

Eine Weiterarbeit gibt es in Form von Chorprojekten geben, bei denen z. B. einen Monat lang für einen Gottesdienst oder Konzertbeitrag geprobt wird.