Musik, Chöre und Konzerte

Unsere Konzerte beginnen, wenn nicht anders angegeben, um 20 Uhr.

 

 

 

Dienstag, 3. Juli 2018, 20 Uhr, Ev.-ref. Kirche

 

Nordwestdeutsches Kammerensemble - “Von Mozart bis Swing”

 

 

 

Nach der begeisterten Resonanz 2016 präsentiert das Nordwestdeutsche Kammerensemble mit Hansdieter Meier – Violine, Gunilt Gehl – Viola und Andreas Groll – Klavier erneut ein buntes Programm der Extraklasse. Die kurzweilige musikalische Zeitreise führt diesmal von Werken Bachs und Mozarts über Schostakowitschs berühmten Walzer bis zu Musical – und Filmmusik sowie Boogie und Samba. Pfiffig Arrangiertes wird mit Charme, Virtuosität und Spielfreude dargeboten, das vom Geiger launig und informativ moderierte Konzert garantiert einen musikalischen Hochgenuss für Jung und Alt – nicht nur für Klassikfreunde! Eintritt frei, um eine Kollekte wird gebeten

 

 

 

Mittwoch, 4. Juli, 10.30 Uhr

 

„Sonne, Strand und mehr“. Ökumenische Familienandacht am Musikpavillon auf der Promenade

 

Musikalisch begleitet vom Posaunenwerk der Evangelischen Kirche in Hessen-Nassau.

 

 

 

Sonntag, 8. Juli, 10 – 18 Uhr

 

Sommerfest rund um die Ev.-ref. Kirche und das Calvin-Haus.

 

Beginn um 10 Uhr mit einem familienfreundlichen Gottesdienst

 

 

 

Mittwoch, 11. Juli, 10.30 Uhr

 

„Dreiklang“ - Ökumenische Andacht mit Spaziergang zu den drei Kirchen. Start in der Ev.-luth. Christuskirche

 

 

 

Donnerstag, 12. Juli, 20 Uhr

 

„Um Himmels willen“ – Konzert des Borkumer Gospelchors in der Ev.-ref. Kirche

 

Eintritt frei, um eine Kollekte wird gebeten

Sonnabend, 14. Juli 2018, 20 Uhr, Ev.-ref. Kirche

 

„Orgel meets Sax“ - Konzert für Saxophon und Orgel

Burghard Corbach, Köln und Georg Korte, Grevenbroich

 

 

 

Welch faszinierende Tonfarben herauskommen, wenn Orgelklänge auf Saxophonsound treffen, zeigen Georg Korte (Orgel, Grevenbroich) und Burghard Corbach (Saxophone, Köln) in ihrem Konzert am 14. Juli 2018. Die beiden Musiker präsentieren verschiedene Komponisten und deren Werke, u.a. den englischen Komponisten Robert Jones mit seinem Werk "Triptyque", Hans - Martin Limberg mit seinem ruhigen und melancholischen Werk "L´Arrivee" oder auch eine kleine Komposition des italienischen Komponisten Enrico Pasini, der mit einfachen Melodien direkt die Herzen der ZuhörerInnen anspricht. Es werden sehr unterschiedliche Musikstücke gespielt, so dass viele ZuhörerInnen sich an der Musik erfreuen können. Eintritt frei, um eine Kollekte wird gebeten

 

 

 

Sonntag, 15. Juli, 10 Uhr

 

Ökumenischer Gottesdienst zum Straßenfest

 

 

 

Mittwoch, 18. Juli, 10.30 Uhr

 

„Dreiklang“ - Ökumenische Andacht mit Spaziergang zu den drei Kirchen. Start in der Ev.-luth. Christuskirche

 

 

 

Mittwoch, 25. Juli, 10.30 Uhr

 

„Dreiklang“ - Ökumenische Andacht mit Spaziergang zu den drei Kirchen. Start in der Ev.-luth. Christuskirche

 

 

 

Freitag, 27. Juli, 19.30 Uhr

 

„Märchen kennen wir alle“

Insulaner verschiedener Nationalitäten erzählen Märchen aus ihrer Heimat.

OpenAir auf der Wiese hinter der Ev.-ref. Kirche, bei schlechtem Wetter in der Kirche

 

 

 

Sonntag, 29. Juli, 10 Uhr, Ev.-ref. Kirche

 

Hans im Glück - Ein märchenhafter Gottesdienst für Jung & Alt

 

 

 

Sonntag, 29. Juli 2018, 20 Uhr, Ev.-ref. Kirche

 

“PLANXTIES & AIRS” - Musik für Orgel, Whistles & Low Whistles

 

Traditionelle Musik aus Irland und England, Melodien von Claus von Weiß

 

Ulrike von Weiß, Orgel und Claus von Weiß, Whistles & Low Whistles

 

 

 

Die „Königin der Instrumente“, wie die Orgel gerne genannt wird, trifft auf eines der archaischsten Instrumente, die Whistle, eine einfache diatonische Flöte aus Holz oder Metall (Tinwhistle), die heute besonders in der Musik Irlands noch populär ist und in ihrer tiefen Variante, der Low Whistle, auch durch Filmmusiken wie „Titanic“ oder „Braveheart“ bekannt geworden ist. So unterschiedlich diese beiden Instrumente auf den ersten Blick erscheinen, sie mischen sich klanglich hervorragend, egal ob beim getragenen Planxty eines Turlough O’Carolan oder bei einem munteren, verspielten traditionellen Jig oder Reel.

 

 

 

Das Konzertprogramm des Duos Planxties & Airs besteht aus irischen und englischen Melodien und darüber hinaus Stücken von Claus von Weiß im britischen Idiom. Sämtliche Arrangements der Melodien stammen von den beiden Musikern, die so ihren ganz persönlichen Stil in die traditionelle Musik einbringen. Zu hören sind Planxties, die Komponisten wie Turlough O’Carolan ihren Gastgebern oder auch einer adligen Gönnerin gewidmet haben, Airs, ruhige, frei schwingende Stücke, darüber hinaus schnelle Jigs und Reels im 6/8 Takt bzw. 4/4Takt. So bietet das Programm ein breites musikalisches Spektrum von meditativer Ruhe bis hin zu losgelassener tänzerischer Fröhlichkeit. Weitere Informationen - auch über die bisher erschienenen CD‘s - gibt es auf der Website des Duos: www.planxties-airs.de. Eintritt frei, um eine Kollekte wird gebeten

 

 

______________________________________________________________________________

 

 

 

* Wir nehmen bei unseren eigenen Konzerten grundsätzlich keinen festen Eintritt. Stattdessen bitten wir am Ausgang um einen freiwilligen Beitrag in einer Höhe, die die Konzertbesucherinnen und -besucher je selbst bestimmen, um den Musikerinnen und Musikern angemessene Gagen zahlen

und den Konzertsommer in der gewohnten Qualität fortführen zu können.

 

 

 

Bei Konzerten, bei denen nicht die Gemeinde Veranstalter ist, gilt der auf den Plakaten und in den Ankündigungen der Veranstalter genannte Eintritt.