Die Restaurierung hat begonnen

 

Nach mühevoller, jahrelanger Vorarbeit, Spenden sammeln für den Eigenanteil der Gemeinde, (Unse Karke) und mit Unterstützung des Bundes, der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, der Bingo Stiftung und nicht zuletzt unserer Landeskirche konnte es nun endlich losgehen.

 

 

 

Am 13. Oktober begannen die vorbereitenden Arbeiten für die Restaurierung der Ev.ref. Kirche dem Aufbau der Gerüste. Große Höhen müssen erreicht werden, um sicheres Arbeiten für die Fensterrestaurierung möglich zu machen.

 

Hier zeigen wir regelmäßig die Fortschritte der Arbeiten.

 

 

Die Gerüstbauer starten am 13.10.2021

Stand 15.10.2021

 

                                                    18.10.2021

 

Heute beginnen die Arbeiten im Inneren der Kirche. Auch hier müssen Gerüste aufgebaut    werden, um innen an den Fenstern arbeiten zu können.

 

      Firma Terfehr bereitet Schutz der Böden vor, auf dem die  Gerüste stehen müssen.        

 

Gegen 11.00 Uhr sieht es auf der Nordseite schon so aus:

 

und so auf der Westseite

 

     19.10.2021

 

Die oberen Gerüste stehen, jetzt geht im unteren Teil weiter, um später an dem Mauerwerk und den Fenstern arbeiten zu können.

 

Vorbereitungen für das Gerüst im unteren Bereich

 

Eine weitere große Aktion wird die staubfreie verpackung der empfindlichen Orgel sein. Das steht für morgen auf dem Plan.

 

 

 

20.10.2021

 

Die Orgel hat schon ihre erste Schicht der Verpackung bekommen. Auch hierfür ist ein Gerüst notwendig, um alles gut zu erreichen.

 

Die Grundlage für die unteren Gerüste sind aufgebaut. Alles muss genau zwischen die Bänke passen.

 

An der Südseite außen ist ein weiteres Gerüst schon weitgehendst aufgebaut. Eine ziemliche Herausforderung für die Gerüstbauer. Um die Schallluken bearbeiten zu können, müssen mehrere Dachschrägen überbaut werden! Gut, dass das Wetter mitspielt!

 

21.10.2021

 

Die Gerüste außen und auch innen sind heute fertig geworden. Trotz des stürmischen Wetters hat alles gut funktioniert. In der nächsten Woche beginnen die Glaser mit ihrer Arbeit

 

 

Innen sieht es inzwischen so aus: Die Orgel und auch die Kanzel sind gut eingepackt. .

 

Ein Kunstwerk?

Auch die Gerüste innen haben einen Staubschutz.

Somit kann die Verstaubung im Innenraum der

Kirche weitgehend vermieden werden.

 


27.10.2021

Heute beginnt die Firma "Glasmalerei Peters" aus Paderborn mit ihrer Arbeit.

Die beschädigten Glasteile aus den Fenstern werden ausgebaut und provisorische Scheiben eingesetzt.

27.10.2021

Vorbereitungen für die Stemmarbeiten am inneren Mauerwerk. Die Fenster werden geschützt.

29.10.2021

 Im Rahmen der Aktion "Lücht up Börkum" zeigt sich unsere Kirche

 heute mal in einem ganz anderen Licht!

 

Eine gelungene Aktion, die viele Borkumer und Gäste zu einem Besuch der "Baustelle" veranlasste. Zeitweise spielte der Posaunenchor und sorgte für eine besondere Untermalung der "Lichtspiele."

 

9.11.2021

 

 

In der letzten Woche konnte man eifriges Hämmern in unserer Kirche hören. Fa. Terfehr hatte im Inneren die Risse freigelegt um nach den Ursachen für die Risse zu sehen.

 

Wie schon vermutet, sind die Träger angerostet. Der Rost dehnt sich im Laufe der Jahre aus und verursacht die Risse im Mauerwerk.

 

 

 

 

Außen sind jetzt einige Probeöffnungen im Mauerwerk durchgeführt, um den Zustand der äußeren Stahlträger über den Fenstern (in diesem Fall Südseite, die Nordseite wird ähnlich aussehen) zu untersuchen. Es sind immer 3 Stahlträger hintereinander eingebaut, die beiden inneren Stahlträger sind zwar auch angerostet, aber nicht in ihrem statischen Zustand geschädigt.

 

Der äußere Stahlträger ist doch arg mitgenommen. Eine große Herausforderung! Ein Statiker, der mit historischen Bauten sehr viel Erfahrung hat, wird am 23. 11. nach Borkum kommen und beratend tätig werden.

Die offenen Stellen sind sorfälltig abgeklebt.

 

 

Innen sind die Träger inzwischen freigelegt und der lose Putz von der Südwand entfernt.